Dienstag, 5. August 2014

Hello Mykonos. Hello Goodlife.




Ein wunderbares & glückliches "Geia Sou" von den Kykladen - Hallo von Mykonos!
Mykonos - diese überteuerte Schickeria Partyinsel? Falsch, Mykonos kann so viel mehr. Schließlich verbringe ich nicht umsonst meinen Jahresurlaub hier - und glaubt mir: Ich brauche Entspannung pur! Deshalb nehme ich Euch die kommenden 14 Tage mit auf meine Reise durch die Ägäis, von Mykonos nach Santorini und zurück. Ziel: Entspannung, Spaß, Glücklichsein und die Seele baumeln lassen - und Euch das etwas andere Gesicht dieser "Partyinsel" zeigen! Los geht's! 
__________________


A very happy „Geia Sou“ from Mykonos, from the Cyclades! Mykonos, this posh and superficial party island? Wrong. Mykonos is so much more! And I´m gonna show you the other side of this wonderful island while taking you with me on a 14-days-trip through the Aegean Sea: From Mykonos to Santorini and back. Aim: Relax, Chill, Recover, Happiness – and to persuade YOU that there excist another part of this island, called Paradise.




Tipp 1: Kein Partystrand, kein Strand, an dem sich eine Beachbar an die andere reiht, sondern ein Strand, wo man sogar noch die Einheimischen findet und dennoch Sonnenliegen und einen Schirm und keine Touri-Preise für meinen Frappé zahlen muss. Verlassene einsame lange Sandstrände findet ihr hier auch - ich war jedoch auf der Suche nach einer netten Mischung, nach einem Strand, wo man nicht Liege an Liege gequetscht liegt und dennoch die Möglichkeit hat zu snacken, Sonnenliegen & Schirme zu mieten und kaltes erfrischendes Trinkwasser zu erhalten (Nicht vergessen: Im Sommer immer besonders schön viel Wasser trinken, Mädels!)

Und hier wurde ich fündig: Am schönen Agrari Beach im Süden der Insel! Das Wasser ist hier so wunderschön klar, dass man mit bloßem Auge die Fische unter Einem schwimmen sehen kann (ich stell mich mit dem Schnorcheln immer etwas doof an und schluck immer 3 Liter Wasser, darum freu ich mich darüber besonders)


So – und jetzt zur wichtigsten Frage: was trägt man eigentlich?  ...Wenn man eh den ganzen Tag nur am Strand chillt? Einen Bikini. Richtig. Und um das Ganze aufzupeppeln und sich nicht ganz so nackig vor kommt, wenn man am nahe gelegenen Restaurant eine Kleinigkeit snackt? Ein Strandtuch! Ich könnt ohne meins nicht mehr! Pink und rot und mit indischen Mandala-Hippie-Muster -  ein Traum! Meins habe ich am ersten Abend in der Stadt in einer kleinen local Boutique erstanden: handgefertigte griechische Baumwolle & nach etwas Handeln musste ich nur noch 15 € dafür zahlen. Hier zeige ich Euch wozu so ein Strandtuch alles zu gebrauchen ist...! 

____________________________

 Tip #1: Agrari Beach in the south oft he island! It´s  perfect here, because it´s not that overcrowded and full of tourists but you also have the possibility to drink and snack at a restaurant near by. But what to wear if you just chill all day long at the beacht? Swim wear, right. And to highlight this and to cover you if you go for lunch at the restaurant: A beach pareo , I just fell in love with mine and show you today how to wear it!









Wie ihr merkt - Ich bin schon Fan.
Bis die Tage, bis dahin Meeresluft und griechische Liebe & Sonne,

eure ZOE

_________________

Greek Sun & Love,

yours.
ZOE











Kommentare:

  1. Looks like such an amazing trip! I love Mykonos, the Greek Islands are my favorite! Your pink beach wrap is so cute too!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Thank you so much! Kisses from the Cyclades XXX

      Löschen
  2. beautiful pictures from a beautiful place:)

    AntwortenLöschen

Find me on Stylebook!